ERDMANN'sche Villa
Auszüge aus der Akte der Unteren Bauaufsichts-Behörde in HGW, Gustebiner Wende
29.05.1911 Antrag auf Baugenehmigung, gestellt durch den Kaufmann Albert Erdmann, für das Grundstück Moltkestraße 1 am Hohenzollernplatz
03.06.1911
14.02.1912
Baupolizeilich geprüft durch Stadtbaumeister Haas und Stadtbauassistent Rost: keine Änderungen am genehmgigten Bauplan
Nov. 1914 Polizeidirektion erteilt Bauerlaubnisschein einer Be- und Entwässerungsanlage
03.12.1914 Kanalbauamt genehmigt den Bau einer Bade- und Abortanlage
09.07.1929 Gesuch einer Antennenbaugenehmigung abgelehnt
17.11.1947 Mieterin M. Westphal bittet um Aufstellen eines Ofens, da im Zimmer nur sechs Grad erreicht werden.
16.11.1948 Antrag der NDPD für zwei neue Öfen und für das Anbringen eines Schildes an der Hausfront mit der Aufschrift: National Demokratische Partei Deutschlands, Kreisverband Greifswald
26.10.1949 Walter Schumacher, Bezirksschornsteinfegermeister in Greifswald, lehnt den Einbau von festen Kachelöfen wegen zu großer Belastung ab und gibt die Empfehlung für je einen kleinen transportablen Kachelofen und einen Sägemehlofen
17.11.1949 Bauaufsicht bewilligt den Einbau von zwei Sägemehlöfen
13.07.1950 Eigentümerin Frau Erdmann lässt den Bodenraum zu einer Dreizimmerwohnung mit Küche für eingewiesene Neubürger (Umsiedler, sieben Personen) umbauen
08.11.1955 Antrag auf Baugenehmigung durch den Architekten Herrn Johannes Butz zum Ausbau des Bodenraumes unter dem Spitzboden zu einer Zweizimmerwohnung
25.08.1969 Staatliche Baubestätigung für das Aufstellen einer transportablen Garage durch Herrn Dr. med. vet. Stark
04.02.1991 Neue Eigentümer: Eheleute Woll, HGW
05.03.1992 Planung zum Umbau und zur Modernisierung der gesamten Villa
28.10.1992 Baugenehmigung zur Nutzungsänderung im Dachgeschoss: Zwei Wohneinheiten werden zu einer Büroeonheit umgebaut durch den neuen Eigentümer: Michel bau GmbH&Co. KG, Neumünster
August 2000 Eigentümergemeinschaft "Erdmannsche Villa" Sievers · Shea · Krohn GbR, Robert-Blum-Straße 1, 17489 Greifswald